Heuschnupfen

Sollten Sie zur Zeit an Heuschnupfen leiden und möchten Sie, dass ich Sie diesbezüglich betreue, empfehle ich Ihnen vorerst folgendes Vorgehen:

Sie können bei Beschwerden, möglichst regelmäßig, ein Antihistaminikum einnehmen. Dazu empfehle ich Loratadin oder Cetirizin-Tabletten (letztere können gelegentlich zu geringer Müdigkeit führen). Von beiden Präparaten können Sie abends eine Tablette einnehmen. Zur Lokaltherapie (Auge und Nase) können lokal wirksame Heuschnupfenmittel eingenommen werden, wie beispielsweise Livocab oder Cromoglicinsäure-Kombipackung (enthalten Augentropfen und Nasenspray). Alle Heuschnupfenpräparate müssen Sie selber kaufen, eine Rezeptur zu Lasten der Krankenkasse ist nicht möglich.

Wenn die Beschwerden nachlassen und Sie keine Tabletten mehr einnehmen müssen, können wir entsprechende Allergieteste durchführen. Beachten Sie dazu, dass vor einem Allergietest die Heuschnupfentabletten mindestens vier Tage abgesetzt werden müssen, da sie sonst das Testergebnis beeinflussen. Sie können zu den Testungen ohne Voranmeldung in meiner Praxis erscheinen, wir können dann am gleichen Tag auch den Allergietest durchführen. Je nach Ausgang des Testes werden wir dann auch eine Testung im Bereich der Nasenschleimhaut (nasale Provokation) und gegebenenfalls auch eine Blutuntersuchung durchführen, um abzuklären, welche Bedeutung der Heuschnupfen für Sie hat, und welche Therapiemaßnahmen eingeleitet werden müssen. Sollte für Sie eine Hyposensibilisierung in Frage kommen, können wir mit dieser Methode Patienten, die auf Baumpollen reagieren, ab Mai/Juni behandeln, und die Patienten, die auf Gräser- und Roggenpollen reagieren, ab Oktober/November.

Sollten Sie weitere Informationen zum Heuschnupfen und Allergietests suchen, finden Sie diese hier, Informationen über die Hyposensibilisierung sind ebenfalls auf meiner Homepage zu finden (Merkblatt zur Hyposensibilisierung), ebenso die dazu gehörigen Leitlinien (Leitlinien zur Hyposensibilisierung). Weitere Tipps zur Selbsthilfe beim Heuschnupfen finden Sie in meinem „Merkblatt Heuschnupfen„.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück